Beauty Naturkosmetik

Vegan Box Beauty Dezember 2015

15. Dezember 2015

Bevor wir nach Belgien gezogen sind war ich ein großer Fan der Vegan Box. Jeden Monat neue Produkte probieren zu können, ohne dabei auf die Inhaltsstoffe schauen zu müssen, war wie Ostern und Weihnachten zusammen. Dann erhielt ich meine Zöliakie Diagnose und das Studieren der Zutatenlisten fing von Neuem an. Leider waren in der Vegan Box meist auch ein paar glutenhaltige Lebensmittel enthalten. Anfangs habe ich diese Produkte verschenkt, doch mit der Zeit hat es sich für mich einfach nicht mehr rentiert und ich habe mein Abonnement beendet.
Seit damals habe ich um solche Überraschungsboxen einen großen Bogen gemacht. Als ich vor Kurzem, im Zuge meiner Umstellung auf tierversuchsfreie (Natur)Kosmetik, von der Vegan Box Beauty hörte, war ich jedoch direkt Feuer und Flamme.

Bis vor einigen Wochen habe ich größtenteils konventionelle Kosmetik benutzt. Ich habe in den letzten Jahren zwar immer wieder mal Produkte von Alverde, Weleda oder Lavera gekauft, war aber oftmals mit der Wirkung nicht zufrieden.
Doch auch mit vielen Produkten aus dem Bereich der konventionellen Kosmetik war ich unzufrieden.
Nachdem es mir beim Blick auf die Inhaltsstoffe zudem  immer häufiger mulmig wurde und ich ein absoluter Gegner von Tierversuchen bin, stand schnell fest, dass Naturkosmetik ein fester Bestandteil meines Lebens werden soll.

Einige Probiergrößen habe ich mir schon gekauft und ein paar Produkte haben es auch auf meinen Weihnachts-Wunschzettel geschafft.
Doch bis ich für alle Bereiche die für  mich passenden Produkte gefunden habe, wird es wohl noch eine Weile dauern.
Das erklärt jedoch, warum ich mich nach so langer Zeit wieder an eine BeautyBox wage.

Vor zwei Tagen hat mich meine erste Vegan Box Beauty erreicht.
Die Box wird alle 2 Monate ausgeliefert, kostet 24,90€ und alle Produkte sind 100% vegan, tierversichsfrei und natürlich.
Ausschlaggebend war für mich zudem, dass ich sie mir auch bequem zu einer Packstation liefern lassen kann.

Jetzt wird es aber Zeit mal einen genaueren Blick in die Box zu werfen.

Vegan-Box-Beauty-tierversuchsfreie-Naturkosmetik-4

SKIN BLOSSOM Reviving Eye Cream 15ml [Originalgröße, 9,90€]

Kennt ihr Skin Blossom? Ich habe bisher noch nie von der englischen Marke gehört, doch das soll nichts heißen.
Die Augencreme soll eine feuchtigkeitsspendende Wirkung haben und effektiv gegen Augenringen helfen. Die Creme enthält eine besondere Mischung aus grünem Tee, Augentrost und einem Buchweizen-Auszug und soll für alle Hauttypen, auch sensible Haut, geeignet sein.
Das hört sich doch erstmal sehr positiv an. Und da ich auf jeden Fall eine neue Augencreme brauche,freue ich mich darauf sie zutesten. Auch das erste Auftragen stimmt mich positiv. Die Creme ist sehr geruchsneutral, zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl.
Der Blick auf die Inhaltsstoffe lässt mich jedoch stutzen. Nach Aqua (Wasser) folgen direkt Cetearyl Alcohol und Glycerin.
Mein Wissen im Bereich der INCIs ist leider noch nicht sehr groß, doch habe ich schon mitgbekommen, dass vor allem Glycerin immer wieder thematisiert wird. Und mit Alkohol verbinde ich zuerst eine austrocknende Wirkung.

Vegan-Box-Beauty-tierversuchsfreie-Naturkosmetik-5

BLOOS Körperspray Take Care 100ml [Originalgröße 8,50€]

Auch das handgefertigte Körperspray der aus Kiel stammenden Kosmetikmarke Bloos war mir bisher kein Begriff.
Das könnte mitunter daran liegen, dass ich Körpermilch und Körperbutter allgemein nur sehr selten benutze.
Das Spray lässt sich sehr gut verteilen und zieht richtig flott ein. Es hinterlässt einen sanften und nicht aufdringlichen, jedoch eher zum Sommer passenden Duft. Auf der Haut hinterlässt es ein angenehm zartes Gefühl.
Die hautpflegende Wirkung des Sprays basiert auf Reiskeimöl, Vitamin E und Panthenol.

Vegan-Box-Beauty-tierversuchsfreie-Naturkosmetik-6

SANTE Duschgel Granatapfel & Acai 200ml [Originalgröße 5,95€]

Sante ist mir schon länger bekannt, doch habe ich bisher noch kein Duschgel der Marke ausprobiert. Toll finde ich, dass das Duschgel zur Polywood Reihe gehört, deren Flaschen ausschließlich aus Holzabfällen produziert werden.
Als ich die Flasche geöffnet habe kam mir direkt ein fruchtig-frischer Duft entgegen der direkt gute Laune verbreitet.
Ich finde den Geruch genau richtig um unter Dusche abschalten zu können.

Vegan-Box-Beauty-tierversuchsfreie-Naturkosmetik-3

BENECOS Natural Mineral Powder – Sand 10g [Originalgröße 4,99€]

Über den Puder habe ich schon einige positive Reviews gelesen und bin dementsprechend  sehr gespannt darauf ihn auszuprobieren.
Der Mineral Powder ist in 4 verschiedenen Nuancen erhältlich. In der Box war die Nuance Sand enthalten, das ist die zweithellste Nuance und laut dem Onlineshop von Benecos für helle Hauttypen geeignet. Da ich einen sehr hellen Hauttyp habe, werde ich erstmal testen müssen, ob die Nuance jetzt im Winter nicht schon zu dunkel für mich ist.
Der Mineral Puder enthält keinerlei künstliche Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe und besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen.

Vegan-Box-Beauty-tierversuchsfreie-Naturkosmetik-2

STYX Shea Butter 50ml [Probiergröße 4,90€]

Das letzte Produkt in der Box ist eine Körperbutter der Marke Styx Naturcosmetic aus Österreich.
Wie ich oben schon erwähnt habe, benutze ich Körperbutter sehr selten und im direkten Vergleich zum ebenfalls in der Box enthaltenen Körperspray schneidet die Shea Butter ein wenig schlechter ab.
Die Konsistenz der Shea Butter gefällt mir eigentlich recht gut. Die Haut fühlt sich nach dem Auftragen und Einziehen sehr geschmeidig und weich an. Mich stört jedoch der etwas eigenartige Geruch der Creme, der auch einige Zeit nach dem Auftragen noch nicht verflogen ist.
Die Creme gibt es noch in vielen weiteren Geruchsrichtungen wie z.B. Granatapfel, Cacao oder Aloe Vera – wenn diese Sorten die gleiche Konsistenz und Wirkung haben, würden mich diese wohl mehr interessieren als die Shea Butter.

FAZIT

Im Gesamtpaket gefällt mir die Box sehr gut. Die Produkte haben einen Gesamtwert von knapp 34€.
Über das Duschgel habe ich mich am meisten gefreut und werde es bestimmt auch nachkaufen. Die Augencreme macht einen guten ersten Eindruck. Um jedoch etwas zur Wirksamkeit sagen zu können, muss ich die Creme erstmal eine Weile testen.
Auch über den Mineral Puder habe ich mich gefreut und hoffe, dass die Nuance auch tatsächlich zu meiner Hautfarbe passt.
Schade finde ich, dass direkt zwei Körperpflege-Produkte enthalten waren. Mir persönlich hätte das Körperspray gereicht und statt der Shea Butter wäre ein zweites Produkt aus dem dekorativen Bereich toll gewesen.

Vegan-Box-Beauty-tierversuchsfreie-Naturkosmetik-1

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Sandra Dietzel 17. Dezember 2015 at 9:15

    Danke für die Vorstellung. Ich kannte weder die Box, noch die darin enthaltenen Produkte. Auf deinen Bericht, was die Augencreme betrifft, bin ich gespannt.
    Lg Sandra von onlinetagebuchvonsandra.blogspot.com

    • Ann-Kathrin
      Reply Ann-Kathrin 24. Dezember 2015 at 14:01

      Die Vegan Box Beauty gibt es meine ich auch erst seit diesem Jahr. Vorher wurde nur die standart Vegan Box angeboten, in der es hauptsächlich Lebensmittel gab. Ich finde es klasse, dass es mittlerweile auch Überraschungsboxen im Naturkosmetik-Bereich gibt.
      Liebe Grüße
      Ann-Kathrin

  • Reply Nicole 17. Dezember 2015 at 22:38

    Liebe Ann-Kathrin, danke für den schönen Beitrag. Skin Blossom kenn ich schon aus meiner Vegan Beauty Basket und bin damit super zufrieden, die Augencreme ist sogar schon fast leer und ich werde sie sicherlich nachkaufen, zudem kostet sie um die 8,50 € (9,90 – woher kommt der Preis?) was für die Qualität ganz okay ist. Bloos ist auch super!
    LG Nicole

    • Ann-Kathrin
      Reply Ann-Kathrin 24. Dezember 2015 at 13:59

      Ich habe für die Augencreme online die verschiedensten Preise gefunden, teilweisenoch wesentlich teurer. Aus diesem Grund habe ich mich an den Preis gehalten, der auch in der Box stand.
      Liebe Grüße

    Leave a Reply

    CommentLuv badge
    Close