Grüne Inspiration

Grüne Inspiration im März

1. April 2016

Heute gehen wir die grünen Inspirationen aus den vergangenen 4 Wochen mal alphabetisch an, und wir starten direkt bei B wie blattgrün.

Tanja von Blattgrün hat im März über ihre Wasserwoche berichtet. Da kamen einige interessante Artikel zusammen. Ganz besonders hat mich ihre Filmtipps zum Thema Wasser angesprochen. Ich habe tatsächlich noch keinen der Filme gesehen, werde es aber ganz bald nachholen.

Auf einbisschengrüner finde ich immer wieder Inspiration. Diesen Monat haben es mir die DIY-Projekte von Caro angetan, die direkt auf meiner „Muss ich ausprobieren“-Liste gelandet sind. Zum Einen hat sie eine Anleitung für ein plastikfreies DIY Waschpulver vorgestellt. Und im Zuge ihrer Reihe „Alternative Haarpflege“ gibt es noch eine tolle Anleitung für eine Kräuterspülung für die Haare.

Auf dem happy mind magazine hat die werdende Mama Christina ihre Gedanken zum Thema Plastik geteilt. Auch für mich war meine Schwangerschaft Anlass zum Umdenken in verschiedenen Bereichen, wahrscheinlich habe ich deswegen beim Lesen des Artikels immer wieder nicken müssen.

Auf Ich lebe grün hat Lisa diesen Monat über ihre Erfahrung mit Stoffbinden und Stoffslipeinlagen berichtet. Ich habe mir vor Kurzem selber Stoffbinden gekauft und fand es sehr spannend, die Meinung Anderer zu dem Thema zu lesen.

Justine von Justine kept calm and went vegan hat diesen Monat mit dem Thema vegane Zahnpflege auseinandergesetzt. Neben Zahnbürsten aus Bambus hat sie verschiedene Zahncremes & Zahngels aus dem Naturkosmetik-Bereich getestet und berichtet in dem Artikel über ihre Erfahrungen.

Madhavi von kaerlighed hat vor ein paar Tagen über ein Thema berichtet, mit dem ich mich bisher noch nicht auseinandergesetzt habe: Makrobiotik. In ihrem Artikel Makrobiotik – Mehr als nur eine Ernährungsweise erzählt sie von ihrem eigenen Weg zur und mit der Makrobiotik und hat mich nebenbei ganz neugierig gemacht.

Corinna hat diesen Monat auf ihrem Blog Kissen & Karma ein Thema angesprochen, welches ich auch selbst noch auf meinem Blog thematisieren möchte: Der offline Tag. Ich persönlich finde es ganz wichtig, zu manchen Zeiten ganz bewusst „offline“ zu leben und sich verstärkt um sein reales Leben zu kümmern.

Ganz zu Beginn des Monats hat Nina von nina good 5 Tipps für weniger Stress im Alltag mit ihren Lesern geteilt. Bei ihren Tipps ist für jeden etwas passendes dabei und auch ich musste mir nochmal bewusst machen, dass der Haken meist tatsächlich die Umsetzung ist.

In ihrem Artikel 18 Ways to Bronner berichtet Daniela von Once upon a Cream über einen interessanten Test. Sie wollte wissen, ob sich die Flüssigseifen von Dr. Bronner tatsächlich auf 18 verschiedene Weisen anwende lassen. Das Ergebnis finde ich sehr überraschend.

Meinen liebsten Artikel im Monat März habe ich auf Positiviphy gefunden. Dort hat Anni in ihrem Artikel Einen Tag lang nicht reden über ein sehr spannendes Ritual in ihrer Beziehung gesprochen: dem Schweigetag.

Ganz gespannt bin ich auf die neue Reihe von PuraLiv in der Liv über ihre Erfahrungen mit einem zuckerfreien Leben berichten wird. In ihrem ersten Beitrag der Reihe teil sie einige Tipps für zuckerfreie Anfänger & Fortgeschrittene.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge