#kräutermamas Food Kräuterwissen

Vielseitiger Löwenzahn [+Rezept] #kräutermamas

22. Juni 2016

Während Kinder ihn lieben ist er vielen Erwachsenen ein Dorn im Auge bzw. im Garten.
Dabei hat er so viel zu bieten, der Löwenzahn.
Was alles im Löwenzahn steckt, wie ihr ihn schmackhaft auf den Tisch bringen könnt und was hinter #kräutermamas steckt, das möchte ich euch heute erzählen.

#kräutermamas löwenzahn salat pesto 2
#kräutermamas ist ein vor kurzem gestartetes Projekt, welches von drei wunderbaren Bloggerinnen ins Leben gerufen wurde. Anja von Gänseblümchen & Sonnenschein, Birgit von Fräulein im Glück und Verena von Mami Rocks, alle selbsternannte Kräuterhexen, haben mich mit ins Boot geholt, worüber ich mich unglaublich freue.
Ich zähle mich zwar eher noch zu den angehenden Kräuterhexen, aber eine „Kräutermama“ bin ich schon durch und durch.
Bei #kräutermamas erwarten euch regelmäßige Beiträge zu verschiedensten Kräutern – von Informationen, wissenswerten Tipps & Tricks bis hin zu leckeren oder heilenden Rezepten ist für jeden etwas dabei.
Hier findet ihr die schon veröffentlichten Beiträge über Gänseblümchen, Maiwipferl, Frauenmantel und Erdbeerpflanze.
13239226_10209576858161259_5664778197372341045_n
Bei mir dreht sich heute alles um den Löwenzahn.

 Löwenzahn kennt doch eigentlich jeder, oder?
Für viele zählt er jedoch zu sogenanntem „Unkraut“, und sie würden ihn wohl eher wegschmeißen als mit in die Küche zu nehmen. Dass Löwenzahn sehr viele gesunde Eigenschaften hat und man ihn zu den Heilpflanzen zählt, das wissen die wenigsten.

Der Löwenzahn gehört zur Familie der Korbblütler und ist auch unter den Namen „Pusteblume“, „Kuhblume“ „Pfaffenröhrlein“ oder „Pissblume“ bekannt. Er wächst bevorzugt auf Wiesen, Äckern oder am Wegesrand, doch teilweise kann man ihm auch mitten auf dem Gehweg begegnen. An den leuchtend gelben Blüten kann man sich meist in der Zeit von April bis Mai erfreuen, danach verwandelt er sich langsam zum nächsten Stadium, der Pusteblume.

Der Löwenzahn gehört zu den Pflanzen, von denen tatsächlich alle Teile zum Verzehr geeignet sind.
Die beste Erntezeit der Blüten und Blätter ist in den ersten Wochen, in denen der Löwenzahn zu sehen ist. Vor allem die Blätter sind zu diesem frühen Zeitpunkt, bevor der Löwenzahn anfängt zu blühen, noch sehr zart und mild und lassen sich prima verarbeiten.
Auch die Wurzeln können schon im Frühjahr geerntet werden, doch im Spätsommer/Herbst enthalten sie die meisten gesunden Inhaltsstoffe.

#kräutermamas löwenzahn salat pesto 1Die Blätter enthalten unteranderem Bitterstoffe, Kalium, Eisen, Vitamine und diverse Carotinoide.
In den Wurzeln findet man vor allem Inulin, Cholin, Kalium und Pektin.
Schon seit Urzeiten weiß man, dass der Löwenzahn eine Vielzahl von Heilwirkungen hat.
Wie viele andere Frühblüter hat er eine reinigende Wirkung auf den Körper und vor allem auf das Blut.
Zudem wirkt er harntreibend, appetitanregend, hustenstillend und kann bei Menstruationsbeschwerden oder Fiebererkrankungen eine Hilfe sein.
Verwendung findet er deswegen oft bei Störungen der Galle oder der Nieren, bei Magenbeschwerden, chronischen Schmerzen, Allergien, Erkältungen oder auch bei Kopfschmerzen.Die Milch, die sich in den Stängeln befindet, wird auch gerne gegen Warzen oder andere Hautbeschwerden eingesetzt.

Als heilende Pflanze kann der Löwenzahn sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt werden.
Für die äußerliche Anwendung eignen sich Tinkturen, Salben oder auch Öle z.B. für Massagen.
Innerliche Anwendung findet der Löwenzahn vor allem in Form von Tee, Kaffee oder als verdauungsfördernde Tropfen.

#kräutermamas löwenzahn salat pesto 4Doch man muss keine Beschwerden haben um Löwenzahn genießen zu können, denn er findet auf vielfältige Weise auch Platz in der Küche.
Die jungen Blätter eigenen sich hervorragend für frühlingshafte Salate. Mit Räuchertofu und Kichererbsen schmecken sie besonders gut. Und wenn der Salat ganz besonders aussehen soll, dann kann man einfach noch ein paar der gelben Blüten dazugeben.
Aber auch in grünen Smoothies machen die Löwenzahnblätter eine gute Figur.
Wer es lieber süß mag, der kann aus den Blüten Löwenzahn-Honig herstellen. Und als Getränk kann man ihn in Form von selbstgemachtem Sirup genießen.
Ich persönlich mag Löwenzahn am liebsten in Form von einem leckeren Pesto. Das Pesto schmeckt fantastisch zu Nudeln oder auf einer Scheibe Brot. Auch als Dressing-Ersatz für einen Salat kam es bei uns schon zum Einsatz.

#kräutermamas löwenzahn salat pesto 3_2

Löwenzahn Pesto
Schmackhaftes Rezept für ein Pesto auf Basis von Löwenzahn.
Write a review
Print
Zutaten
  1. 2-3 Knoblauchzehen
  2. 1 Bund Löwenzahn
  3. 100g Pinienkerne
  4. 120ml Olivenöl
  5. 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Den Löwenzahn gut waschen.
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürrierstab verarbeiten.
  3. Alternativ alle Zutaten in einen Standmixer geben.
  4. Das Pesto in ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Einfach grünlich http://einfach-gruenlich.de/

 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Zitronenthymian und Quendel, wilder Thymian • Mamirocks 3. Juli 2016 at 10:40

    […] stelle ich Euch in der Reihe #Kräutermamas eines meiner absoluten Lieblingskräuter vor. Nach dem Löwenzahn letzte Woche von Einfach Grünlich also weiter zur Thymianfamilie. Ob Zitronenthymian, Quendel oder […]

  • Reply 4 erfrischende Sommergetränke aus dem Blumentopf selbst gemacht - blitzschnell und zuckerfrei - Fräulein im Glück 7. Juli 2016 at 23:15

    […] Die anderen Kräutermamas sind: Anja von Gänseblümchen & Sonnenschein, Ann-Kathrin von Einfach grünlich  und Verena von Mami […]

  • Reply Der stinkende Storchschnabel (#kräutermamas) | Gänseblümchen & Sonnenschein 16. Juli 2016 at 11:16

    […] meinen lieben Mit-Mamas Birgit auf Fräulein im Glück, Verena von Mami rocks und Ann-Kathrin bei Einfach grünlich! Schaut vorbei, wir freuen uns auf […]

  • Reply Wichtige Kräuter für die Mama: der Hopfen • Mami rocks 29. Juli 2016 at 9:51

    […] anderen Kräutermamas sind: Anja von Gänseblümchen & Sonnenschein, Ann-Kathrin von Einfach grünlich  und Birgit von Fräulein im […]

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge