Food

Grünkohl & Mangold-Suppe

29. Oktober 2019

Was macht man, wenn die Gemüsegarten-Saison so langsam dem Ende zu geht, gleichzeitig aber noch wahnsinnig viel Grünkohl erntereif ist? Genau, dann gibt es einfach 3-4x pro Woche Grünkohl in den verschiedensten Varianten. Heute starten wir direkt mit einer grünen Power-Cremesuppe und das ein oder andere Grünkohl-Rezept wird auf jeden Fall noch folgen.

An Grünkohl scheiden sich bekanntlich die Geister. Während manche Grünkohl nur mit Speck oder Würstchen essen und andere Grünkohl gar nicht erst in die Küche holen würden, so gibt es auch diejenigen, die Grünkohl als wahre Power-Pflanze schätzen. Tatsächlich kann man den Grünkohl als Superfood bezeichnen, noch genauer sogar als heimisches Superfood.

Doch was genau verleiht dem Grünkohl den Superfood-Award?
Grünkohl ist einfach ein toller Lieferant für eine Reihe von Nährstoffen.
Vor allem im Vergleich zu anderen Kohlsorten, stecken im Grünkohl beispielsweise sehr viel Eiweiß und auch Vitamin C. Schon mit 100g Grünkohl kommt man auf die empfohlene Tagesdosis von 100mg Vitamin C. Aber auch Calcium, Kalium sowie Vitamin A und Vitamin E sind in einer ordentlichen Menge vertreten. Und erwähnenswert sind auch die recht hohen Anteile an Eisen und Folsäure, die nicht nur für Schwangere und stillende Frauen sehr wichtig sind.

Die meisten Nährstoffe erhält man, wenn man den Grünkohl roh bzw. nur leicht erwärmt isst. Gerde im Herbst und Winter brauche ich jedoch viele warme Gerichte und Salat und Co. rücken ein bisschen in den Hintergrund. Aber keine Sorge, ich habe auch schon ein Rezept mit rohem Grünkohl vorbereitet.

Auch wenn die großen Mengen an frischem Grünkohl, die wir momentan ernten, mich überhaupt erst auf die Idee gebracht haben, mal wieder eine grüne Power-Suppe zu machen, so durften direkt noch ein paar andere Gemüsesorten vom Feld in den Topf springen. Auch Mangold wächst noch wahnsinnig viel im Gemüsebeet und Lauch darf bei mir nur selten fehlen. Und ein paar geertntete Brokkoliröschen durften auch noch dazu.
Je nach Vorliebe könnte man den Mangold z.B. auch gegen Spinat eintauschen. Oder statt Brokkoli ein wenig Blumenkohl verwenden – dann wird die Suppe zwar nicht so grün, schmeckt aber sicherlich genauso lecker.

Grünkohl & Mangold-Suppe

Eine leckere grüne Power-Suppe mit Mangold, Grünkohl und Brokkoli.

Gericht Main Course
Portionen 6

Zutaten

  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Brokkoli
  • 400g Grünkohl, Mangold oder Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 8 Kartoffeln
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Kürbiskerne
  • Quinoa
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken und in etwas Olivenöl anbraten.

  2. Grünkohl, Mangold, Lauch, Brokkoli und Kartoffeln (schälen) waschen und zerkleinern.

  3. Die angebratenen Zwiebeln und Knoblauch mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Gemüse in den Topf geben.

  4. In einem zweiten Topf die Quinoa mit reichlich gesalzenem Wasser kochen.

  5. Wenn das Gemüse weich gekocht ist, alles mit einem Pürierstab cremig mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Die Suppe in einen Teller geben und mit Quinoa und Kürbiskernen garnieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply